Schnelle Runden drehn

Keine Lust aufs Wintertraining im Freien? Auf der überdachten Radrennbahn in Augsburg verfliegen die Kilometer im Nu' - egal ob es draußen regnet oder schneit! Interessiert? Dann einfach Kontakt mit uns aufnehmen und Termin vereinbaren!

Daten zur Radrennbahn

Länge: 200 Meter
Baujahr: 1988
Material: Holz
Geschlossene Halle
Ganzjähriger Betrieb

Wieder Weltrekordfahrt auf der Radrennbahn Augsburg
ssss

Die Sieger der Meisterschaft bei der Ehrung

(ahof) Mit 2 neuen Weltrekorden ging die am Fronleichnamstag auf der Radrennbahn Augsburg ausgetragene Deutsche Bahnmeisterschaft im Behinderten-Radsport zu Ende. Der sich zur Zeit in einer ausgezeichneten Form befindliche Michael Teuber aus Odelzhausen überbot nicht nur den von ihm über 4000 m angestrebte Weltrekord mit der Fahrzeit von 5.31,59 min deutlich um rund 6 Sekunden, sondern stellte auch ganz nebenher in seinem Meisterschaftsrennen über 3000 m noch einen neuen Weltrekord mit der Fahrzeit von 4.05,35 min auf. Der Ausnahmeathlet auch der Nähe von Dachau hat damit seine Vormachtstellung in seiner Leistungsklasse auf der Welt und die Qualität der Radrennbahn Augsburg erneut unter Beweis gestellt und der ganzen Veranstaltung einen Glanzpunkt gegeben.

Bei der Meisterschaft, die bei den hochsommerlichen Temperaturen in der Halle von allen Teilnehmern große Anstrengungen erforderte, gingen 46 Sportler, darunter auch Teilnehmer aus der Schweiz, Italien und Österreich, an den Start. Gefahren wurden Zeitfahrdisziplinen je nach Behinderungsgrad über 500 m und 1000 m, sowie eine Einerverfolgung über 3000 m bzw. 4000 m. Am Start waren auch 5 Tandemgespanne aus Deutschland und der Schweiz, wobei die spektakulärste Aktion von dem Tandemgespann Ratzke/Herwig aus Berlin und Görlitz ausging. Die beiden Sportler hatten bei der Verfolgung nach rund 1000 m einen Reifenplatzer am Hinterrad und es gelang Jan Ratzke, einem ehemaligen Radsprinter, das Tandem über rund 50 m trotz dem Zusammenbruch der Hinterradscheibe so auszusteuern, dass sie am Ende der Schleuderfahrt praktisch nur noch zur Seite fielen.

Der anwesenden Bundestrainer Adalbert Kromer aus Freiburg war mit den gezeigten Leistungen seiner Kadersportler zufrieden und übergab der ausrichtenden RSG Augsburg am Ende der Veranstaltung als Dank für die bereits 10 mal übernommene Ausrichtung der Meisterschaft ein erstmals im Rahmen der Rennen vergebenes Meistertrikot als Geschenk.

© feinesoftware.de 2016, powered by

WP-Logo