Schnelle Runden drehn

Keine Lust aufs Wintertraining im Freien? Auf der überdachten Radrennbahn in Augsburg verfliegen die Kilometer im Nu' - egal ob es draußen regnet oder schneit! Interessiert? Dann einfach Kontakt mit uns aufnehmen und Termin vereinbaren!

Daten zur Radrennbahn

Länge: 200 Meter
Baujahr: 1988
Material: Holz
Geschlossene Halle
Ganzjähriger Betrieb

Radtalente auf der Radrennbahn Augsburg gesichtet

Liza Helfen und Trainer Jörg Grüner

(ahof) Zum Abschluss der Saison ging es noch mal Rund auf der Augsburger Radrennbahn. Zwei neue Deutsche Jugendrekorde und gesicherte Erkenntnisse über den Leistungs- und Ausbildungsstand der Nachwuchssportler aus ganz Deutschland waren das Ergebnis für die anwesenden Bundestrainer Ralph Müller (Kurzzeit) Helmut Taudte (Ausdauer) und Dr. Peter Müller (Diagnose) nach dem Ende der 3 Tage dauernden Wettkämpfe. Rund 180 Sportler aus 12 Landesverbänden hatten an den Wettkämpfen teilgenommen und ansprechende Leistungen gezeigt. Am Ende der Wettkämpfe gab es dann für eine Reihe von Sportlern die ersehnte Mitteilung durch die Bundestrainer, dass sie im kommenden Jahr der Juniorennationalmannschaft bzw. dem Nachwuchskader des BDR angehören werden.

Für die neuen Rekorde sorgte Kristina Ade vom LV Thüringen beim 500 m Zeitfahren bzw. bei der 200 m Zeitqualifikation für den Sprint. Ihre Zeiten waren 36,08 Sekunden bzw. 11,83 Sekunden. Erfreuliches gab es auch für die RSG Augsburg, da die ab sofort für den Verein startberechtigte Liza Helfen die 2000 m Qualifikation in einer Zeit von 2:38.09 Minuten gewann und dann im Finale von der 1 Jahr älteren Anna Moosbach (LV Baden) um 3/100 Sekunden geschlagen wurde.

Neben den Jugendrekorden gab es noch eine Reihe von Bahnrekorden zu verzeichnen, wobei die 3000 m Verfolgungszeit von Fabian Schaar, LV Württemberg, mit 3.22,33 Minuten in der Qualifikation eine sehr gute Leistung darstellt.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass die Landesverbände letztmals in diesem Jahr die Möglichkeit hatten, eine Standortbestimmung vorzunehmen, um über den Winter entsprechende Planungen für die kommende Saison in die Tat umzusetzen. Im kommenden Jahr findet die Sichtung nicht mehr in Augsburg statt, da die ausrichtende RSG Augsburg diese Mammutveranstaltung wegen mangelnder Verbandsunterstützung durch den Bayer. Radsportverband nicht mehr übernehmen wird.

© feinesoftware.de 2016, powered by

WP-Logo