Schnelle Runden drehn

Keine Lust aufs Wintertraining im Freien? Auf der überdachten Radrennbahn in Augsburg verfliegen die Kilometer im Nu' - egal ob es draußen regnet oder schneit! Interessiert? Dann einfach Kontakt mit uns aufnehmen und Termin vereinbaren!

Daten zur Radrennbahn

Länge: 200 Meter
Baujahr: 1988
Material: Holz
Geschlossene Halle
Ganzjähriger Betrieb

Pfingstferien umrahmt von Rennerlebnissen

Gleich zu Beginn der Ferien startete der 11 jährige Dominik Wächter mit Coach Jürgen zur Bahnausbildung U11/U13 nach Niederpöring. Unter Leitung von Stefan Böhm, wurden neben Einstellung der Räder , Wiederholung der Bahnregeln, Warmfahren und Fahrspielen auf der Rennbahn auch die Disziplinen der Bayerischen Meisterschaft simuliert.

Nach einer angenehmen Nacht im Hotel zur Isar in Plattling standen am Sonntag 4.Juni 2017 im Rund der Niederpöringer Radbahn die Rennläufe zur Bayerischen Meisterschaft, im Rahmen des Sepp-Stöger-Gedächtnisrennens, auf Straßenrennrädern an. Dominik erreichte in der Klasse U13m einen sehr guten 4.Platz in der Gesamtwertung, mit nur 2 Hundertstelsekunden Abstand vom Drittplatzierten im Rundenrekordfahren.

Im Anschluss an eine Woche ohne Rad, im dennoch sportlichen Englisch-Camp am Bodensee, schwang er sich direkt wieder in den Sattel, um sich im hügeligen Augsburger Umland auf die kommenden Renntermine vorzubereiten. Den Anfang machte der abendliche 3.Renntag des Brauerei-Rapp-Cup auf der heimischen Radrennbahn. In 3 Läufen zeigte er erfolgreich vollen Einsatz und stockte damit sein Punktekonto weiter auf.

Am darauf folgenden 15.6.17/Fronleichnamstag hieß es früh Aufstehen, denn die Reise ging nach Ludwigsburg zum 50. Eglosheimer Kriterium in Baden-Württemberg. Die Veranstaltung war seitens des RSC Komet Ludwigsburg e.V. und dessen äußerst hilfsbereitem Team, hervorragend organisiert. Einfache Anfahrt, gut zugängliche Parkplätze in direkter Nähe, geruchsneutraler WC-Wagen, vielfältige Verpflegung zu fairen Preisen und jede Menge überdachter Zuschauerplätze direkt an der Strecke, die wegen der starken Sonnenstrahlung gerne in Anspruch genommen wurden.

Pünktlich um 11 Uhr starteten die jungen Sportler in den gut gesicherten Rundkurs. Bereits nach kurzer Zeit hatten sich Dominik sowie Justin Bellinger & Julian Schinger vom RSC 1962 Biberach vom Feld uneinholbar abgesetzt. Klarer verdienter Sieger wurde der, den anderen Fahrern körperlich etwas überlegene Lokalfavorit Justin. Julian und Dominik lieferten das gesamte Rennen über einen spannenden Wettkampf, aus dem Dominik in der letzten Runde einen deutlichen Vorsprung für die RSG Augsburg herausarbeitete und auf Platz 2 der U13 sprintete. (SW)

© feinesoftware.de 2016, powered by

WP-Logo