Schnelle Runden drehn

Keine Lust aufs Wintertraining im Freien? Auf der überdachten Radrennbahn in Augsburg verfliegen die Kilometer im Nu' - egal ob es draußen regnet oder schneit! Interessiert? Dann einfach Kontakt mit uns aufnehmen und Termin vereinbaren!

Daten zur Radrennbahn

Länge: 200 Meter
Baujahr: 1988
Material: Holz
Geschlossene Halle
Ganzjähriger Betrieb

Rennbahn geschlossen

Am Samstag, 25.3.2017, ist die Radrennbahn für den freien Trainingsbetrieb ganztägig wegen einer Sportveranstaltung geschlossen.
Wir bitten um Beachtung.

Gez.

RSG Augsburg

Langlauf-Trainingslager der Jugend am 18.+19.02.2017 in Hinterstein

(Harald Fischer) Am 18. Februar, am Morgen nach der Jahreshauptversammlung, haben wir, Swen und Liv Baacke sowie Andrea, Markus und Harald Fischer, uns früh morgens in den Vereinsbus begeben und sind Richtung Allgäu gefahren. Im Gepäck befanden sich natürlich unsere Langlaufausrüstungen, aber auch, damit es nicht zu einseitig wird, die Alpinskier. Unser Quartier, das Bergsteigerhotel „Grüner Hut“ in Hinterstein bei Bad Hindelang, hatte Swen bereits im Vorfeld organisiert.

 

Um viertel nach zehn sind wir in Hinterstein angekommen, erst mal eingecheckt und unser 8-Bett-Zimmer bezogen. Dann natürlich gleich umziehen, die Langlaufskier raus aus dem Bus und bereits um halb zwölf ab auf die Loipe zum ersten Techniktraining.
Swen beschäftigte sich mit den Kindern vor allem damit, die Skatingtechnik zu verbessern. Zunächst waren Übungen ohne Stöcke angesagt, anschließend durfte dann auch angeschoben werden. Die erste Einheit mit eineinhalb Stunden war jedenfalls ruckzuck vorbei. Die Temperaturen lagen allerdings über dem Gefrierpunkt, an der Sonne war es doch recht schweißtreibend, und der stellenweise sulzige Schnee machte die Sache nicht wirklich leichter. Das anschließende Mittagessen mit lokalen Spezialitäten haben wir uns jedenfalls redlich verdient. Der allseits erhoffte Kaiserschmarrn wurde uns allerdings von der Küche verwehrt…

(mehr …)

Mitgliederversammlung der RSG Augsburg

(ahof) Am vergangenen Freitag, 17.2.2017, fand im Aufenthaltsraum der Radrennbahn die Jahreshauptversammlung der RSG Augsburg statt. Berichte zu den Ereignissen rund um den Verein und die Radrennbahn Augsburg wurden von der verantwortlichen Funktionsträgern abgegeben.

Besonders erfreulich waren die Zahlen des Kassenberichtes, der in Vertretung der erkrankten Schatzmeisterin vom 2. Vorsitzenden Gerhard HERZ vorgetragen wurde. Nach entsprechenden Hinweisen wurde jedoch schnell klar, dass diese Gelder für den Einbau der noch erforderlichen Rauchabzugsfenster in einem Bauabschnitt nicht reichen. Diese Baumaßnahme, die den Verein geschätzt rund 80.000 € kosten wird, muss nun in 2 Bauabschnitten durchgeführt werden. Mit dem Beginn des 1. Abschnittes wird im Frühjahr 2017 gerechnet.

Nach der Entlastung der Vereinsführung wurde die in diesem Jahr anstehende Neuwahl durchgeführt. Sie erbrachte keine Änderungen bei den Vorständen. Die nach der Tagesordnung vorgesehene Verabschiedung einer neuen Satzung wurde nach kleinen redaktionellen Änderungen einstimmig beschlossen. Die alte Satzung war nach rund 20 Jahren Gültigkeit in verschiedenen Punkten dringend reformbedürftig.

Mit einer Ehrung der erfolgreichen Nachwuchssportlerin Liv BAACKE, einer Vorschau auf die im Jahr 2017 geplanten 12 Bahnrennen und einer Diskussion über eine mögliche Beitragsreform ging die Versammlung zu Ende. Danach wurden noch verschiedene Lichtbilder von Aktivitäten der Vereinsmitglieder, die von Norbert LIESZ und Swen BAACKE zusammengestellt worden sind, gezeigt.

BDR-Breitensportkalender eingetroffen

(ahof) Seit dem vergangenen Wochenende ist der Breitensportkalender 2017 des BDR beim Verein vorrätig. In dem jährlich erscheinenden Kalender sind alle wichtigen Breitensporttermine aus ganz Deutschland und entsprechende Hinweis dazu enthalten.
Interessierte Mitglieder können den Kalender bei der Geschäftsstelle abholen.

Liv Baake für ihre Erfolge geehrt

Sportlerehrung im Rathaus Augsburg

(ahof) Bei der Sportlerehrung der Stadt Augsburg, die am 16.2.2017 im Goldenen Saal des Rathauses vom Oberbürgermeister der Stadt Augsburg, Dr. Kurt GRIBL, vorgenommen wurde, erhielt Liv BAACKE für ihre Leistungen in der Saison 2016 eine extra für diese Ehrung handgefertigte Urkunde.

 
Während vom Sportreferenten Dirk WURM die Laudatio vorgelesen wurde, nahm Dr. Kurt GRIBL die Ehrung vor und gratulierte der jungen Sportlerin zu ihren Erfolgen. Liv BAACKE wurde für ihre 5 Bayer. Meistertitel in der Saison 2016 auf der Straße, der Bahn und im Cross geehrt. Da sie in diesem Jahr bereits wiederum erfolgreich war, sie wurde Deutsche Crossmeisterin, ist anzunehmen, dass sie auch im kommenden Jahr zu den geehrten Sportlern zählen wird.

 
Ein Bericht auf der Internetseite ist unter Sportler des Jahres zu finden.
Das Bild zeigt Liv BAACKE bei der Ehrung zusammen mit Marco und Mauro BRENNER, die ebenfalls erfolgreich für ihren Verein RSG Ansbach unterwegs waren.

© feinesoftware.de 2016, powered by

WP-Logo