Schnelle Runden drehn

Keine Lust aufs Wintertraining im Freien? Auf der überdachten Radrennbahn in Augsburg verfliegen die Kilometer im Nu' - egal ob es draußen regnet oder schneit! Interessiert? Dann einfach Kontakt mit uns aufnehmen und Termin vereinbaren!

Jetzt Anmelden!

Daten zur Radrennbahn

Länge: 200 Meter
Baujahr: 1988
Material: Holz
Geschlossene Halle
Ganzjähriger Betrieb

Die Sicherheit von Sportlern und allen Besuchern der Radrennbahn liegt uns sehr am Herzen! Darum haben wir ein Schutz- und Hygienekonzept ausgearbeitet. Wir bitten darum, die Hinweise und Maßnahmen zu beachten. Vielen Dank!
Bahnnutzung nach 3G-Regelung

 

Mit dem Beschluss des Ministerrates vom 15. Februar 2022 ist die eigene aktive sportliche Betätigung wieder unter den Bedingungen der 3G-Regelung möglich.

Bitte den entsprechenden Nachweis mitbringen und beim Betreten der Bahn unaufgefordert dem Bahndienst vorzeigen.

Selbsttests vor Ort sind nicht möglich!

Schüler, die regelmäßigen Schul-Testungen unterliegen, müssen keinen Nachweis erbringen.

Außerhalb der Sportausübung gilt weiterhin FFP2-Maskenpflicht.

Ab Februar eingeschränkte Öffnungszeiten

Aufgrund der geringen Nachfrage entfällt ab Februar das „freie Training“ am Samstag.

Am Mittwoch, Freitag und Sonntag findet es wie gewohnt von 17.00 bis 20.00 Uhr statt.

 

Die Trainingszeiten können im Kalender eingesehen werden. Bitte vor der Anreise unbedingt überprüfen, ob das Training stattfindet, da durch angemeldete Gruppen und Vereine ggf. kurzfristige Änderungen möglich sind.

Trauriger Verlust für den Radsport

(ahof) Ein großer Rennfahrer hat sein letztes Rennen verloren. Am gestrigen Montag ist der weit über die Grenzen seiner Heimat hinaus bekannte und erfolgreiche Rennfahrer Hubert Stöffel nach schweren Krankheit verstorben. Hubert, wie er von allen seinen Bekannten nur genannt wurde, war über 50 Jahre als Rennfahrer, Nachwuchsförderer, Organisator und Funktionär in seinem geliebten Sport unterwegs. Gleichzeitig war er aber auch Vater und Familienvorstand in der Radsportfamilie Stöffel, die man überall kennt, sowie ein erfolgreicher Musiker mit seiner „Aichacher Saitenmusik“.

Dem Bahnradsport und der Radrennbahn Augsburg war er stark verbunden. Das größte Nachwuchstalent seines Vereins, Manuel Waldvogel, wurde von ihm entdeckt und gefördert. Eine Ausbildung von Manuel Waldvogel im Bahnradsport hat Hubert Stöffel immer forciert, da er die Wichtigkeit erkannte.

Hubert Stöffel war aber auch selbst ein erfolgreicher Rennfahrer. Seine Siege waren vielfältig und gingen bis hin zum Masters-Weltmeister.

Hubert, die RSG Augsburg wird Dich immer in ehrendem Gedenken bewahren. Ruhe in Frieden.

Gez.

Albert Hofstetter

Erneuerung der Bahnmarkierungen

Seit der Erbauung des Velodroms im Jahr 1988 wurden tausende Kilometer auf der Bahn gefahren. Weil die Bahnmarkierungen 2002 zuletzt erneuert wurden, zeigten sich deutliche Verschleißspuren an den Linien, der Côte d’Azur, der Werbefläche in der Kurve sowie den Markierungen bei Start und Ziel. Deshalb mussten die genannten Bereiche erneuert werden. Dazu bat der Vorstand um tatkräftige Unterstützung für die Ausführung der Arbeiten vom 22.-24.10. Am Freitag wurde die Farbe der Linien sowie der Markierungen bei Start und Ziel mit Schleifgeräten abgetragen. Anschließend wurde ein Teil der Linien bis in die späten Abendstunden für die folgenden Streicharbeiten mit Klebeband abgeklebt. Am Samstag wurden diese Klebearbeiten fortgesetzt. Dabei wurden insgesamt rund 1,5 km Band auf der Bahn angebracht. Nach Abschluss dieser Arbeiten folgten die Streicharbeiten. Weiterhin wurde die Côte d’Azur mit Parkettschleifern geschliffen. Anschließend erfolgte die Reinigung mit Kehrmaschinen und Staubsaugern. Damit waren die Vorbereitungen getroffen, um die Mess-, Sprinter- und Steherlinie sowie die Côte d’Azur zu streichen. Der Farbauftrag mit Vollton- und Dispersionsfarbe erfolgte in mehreren Schichten, um den erforderlichen Deckungsgrad zu erreichen. Am Sonntag wurden die Verfolgerlinien sowie die Markierung bei Start und Ziel in ähnlicher Weise gestrichen. Damit konnten mit der tatkräftigen Unterstützung zahlreicher Vereinsmitglieder alle Markierungen bis auf die Werbefläche in der Kurve an einem Wochenende erneuert werden.

(mehr …)

Der Radrennbahn auf`s Dach gestiegen

Im wahrsten Sinne des Wortes sind Industriekletterer der Firma Klettertechnik Augsburg der Radsporthalle auf das Dach gestiegen. Auf Anordnung des Hochbauamtes und des Sportamtes der Stadt Augsburg mussten die Verschraubungen an den Trägern der Halle überprüft werden. Da eine Anfahrt auf der Westseite der Halle mit einem schweren Arbeitsgerät nicht möglich war, entschlossen sie die Verantwortlichen der RSG Augsburg die Arbeiten von Industriekletterern ausführen zu lassen.

Ein Team der in Augsburg beheimateten Firma Klettertechnik übernahm die Arbeiten am vergangenen Mittwoch. In luftiger Höhe von über 10 Meter wurden die Schraubverbindungen überprüft, wobei es keinerlei Beanstandungen gab. Die Standsicherheit der Halle ist somit entsprechend gesichert.

Infos zur Klettertechnik Augsburg gibt es unter www.klettertechnik-augsburg.de

© feinesoftware.de 2016, powered by

WP-Logo