Schnelle Runden drehn

Lust auf einige Runden auf der Radrennbahn? Dann einfach Kontakt mit uns aufnehmen und Termin vereinbaren!

Jetzt Anmelden!

Daten zur Radrennbahn

Länge: 200 Meter
Baujahr: 1988
Material: Holz
Geschlossene Halle
Ganzjähriger Betrieb

Die Sicherheit von Sportlern und allen Besuchern der Radrennbahn liegt uns sehr am Herzen! Darum haben wir ein Schutz- und Hygienekonzept ausgearbeitet. Wir bitten darum, die Hinweise und Maßnahmen zu beachten. Vielen Dank!
Ostergrüße

Leider sind die Aussichten für das Osterfest momentan nicht gerade berauschend. Die Corona-Fallzahlen steigen bundesweit an und vielerorts mussten die Kontaktbeschränkungen wieder verschärft werden. Damit dürfte auch so manches Trainingslager ins Wasser gefallen sein.
Um trotzdem das Beste aus der aktuellen Situation zu machen, haben wir für euch ein paar Tourenvorschläge für ein „Oster-Trainingslager Daheim“ gesammelt und auf Komoot hinterlegt.

Die Strecken beginnen und enden jeweils an der Radrennbahn, ihr könnt die Vorschläge natürlich gerne für euch passend abändern.

Tag 1 – Lockeres Einrollen

Tag 2 – Einsame Straßen hinter Aichach

Tag 3 – Die „Königsetappe“


 
CORONA – Hinweise

  • Fahrt die Routen am Besten alleine oder max. mit 1 Person aus einem anderen Haushalt.
  • Haltet Abstand zu anderen Personen und nehmt euch eine FFP2-Maske mit, falls ihr euch unterwegs verpflegen wollt.
  • Schätzt eure Fähigkeiten und eure Kondition realistisch ein und überanstrengt euch nicht. Ihr solltet kein Rennen daraus machen, um eine unnötige Belastungen für euer Immunsystem zu vermeiden.
  • Beachtet die aktuell gültigen Infektionsschutzmaßnahmen und informiert euch über lokale Sonderregelungen.
  • Bitte bleibt vernünftig – je früher das Infektionsgeschehen wieder unter Kontrolle gebracht werden kann, desto früher können wir die Radrennbahn wieder öffnen!

 

Wir wünschen euch trotz Allem ein Frohes Osterfest und genießt die freien Tage auf dem Rad!

 

Die Vorstandschaft
RSG Augsburg

Weihnachtsgrüße 2020

 

 

Allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern der RSG Augsburg und der Radrennbahn Augsburg wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest 2020 und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Gleichzeitig möchten wir uns für die Unterstützung des Vereines im abgelaufenen Jahr bedanken.

Die Vorstandschaft

RSG Augsburg

Arbeiten zur Beleuchtungserneuerung sind abgeschlossen

(ahof) Nach rund 4-monatiger Bauzeit sind die für dieses Jahr geplanten Sanierungsarbeiten an der Hallenbeleuchtung und der Containerfassade bei der Radrennbahn abgeschlossen.

Während die Arbeiten an der Außenfassade der Container bereits nach rund 3 Wochen beendet worden sind, zogen sich die Arbeiten im Zusammenhang der Erneuerung der Rennbahnbeleuchtung etwas länger als angedacht hin. Bereits zur Demontage der rund 30 Jahre alten Neonleuchtkörper mussten Raupenliftbühnen im Innenraum der Rennbahn zum Einsatz kommen. Diese Arbeitsbühnen mussten mit Hilfe eines Autokranes in den Innenraum der Anlage eingebracht werden. Anschließend wurden rund 130 alte Leuchten und rund 1,5 km Kabel ausgebaut. Da bedingt durch die Corona-Krise die anfänglich angedachten LED-Leuchten nicht lieferbar waren, musste die Neuplanung kurzfristig geändert werden. Neben der Änderung bezüglich der lieferbaren Leuchten musste auch die Befestigung der geänderten Leuchtenform angepasst werden. (mehr …)

Bayerische Bahnradsportler dürfen um Meistertitel fahren

(ahof) Nachdem am vergangenen Wochenende die besten Nachwuchsradsprinter auf dem Velodrom in Augsburg –Lechhausen ihren ersten Hallenwettkampf nach der Einstellung des Sportbetriebes im Frühjahr ausgetragen haben, steht nun fest, dass am kommenden Samstag die Bahnradsportler aus Bayern ihre Meistertitel 2020 ausfahren können.

Die überwiegend aus den ostwärtigen Bundesländern stammenden Radsprinter zeigten an den beiden Wettkampftagen ihre Leistungsstärke. Spannende Rennen mit knapp 100 Sprintrennen um den Peter-Krauss-Preis am Samstag und packenden Keirinrennen hinter den Derny-Schrittmachern am Sonntag wurden den anwesenden Zuschauern geboten. Unter dem Publikum befand sich auch der neue Sportreferent der Stadt Augsburg,  Herr Jürgen Enninger. Mit seinem Besuch wollte sich der Referent ein Bild von der Ausnahmesportstätte im weiten Umkreis von Augsburg machen.  Zum Auftakt der Veranstaltung wurde von dem Jugendfahrer Luca Spiegel aus Offenbach in der Pfalz mit 32,436 Sekunden ein neuer Deutscher Jugendrekord über 500 m mit stehendem Start aufgestellt. Spiegel, der als der hoffnungsvollste Jugendfahrer in der Sprinterszene gilt, hatte der Rekordversuch in Augsburg unternommen, da er bei einer Nachwuchssichtung vor 4 Wochen der Rekord um 4-tausendstel Sekunden verpasst hatte.

Nachdem vom Team der RSG Augsburg unter der Leitung des 1. Vorsitzenden, Dennis Janele, das für den Hallenbetrieb erstellte Hygieneschutzkonzept nochmals für die Veranstaltungen überarbeitet worden war, wurde vom Gesundheitsamt und vom Sportamt der Stadt Augsburg grünes Licht für die Austragung der Meisterschaft am kommenden Samstag gegeben. Das Konzept beinhaltet klare Vorgaben über das Verhalten der anwesenden, Sportler, Betreuer und Funktionsträger. Die Personenzahl in der Halle ist begrenzt und Zuschauer sind in der Halle nicht zugelassen. Beim Wettkampf am vergangenen Wochenende wurde das Konzept und das Verhalten der Anwesenden in der Halle von Polizeibeamten überprüft und für in Ordnung befunden. Verstöße wurden nicht festgestellt. Ein anonymer Mitteiler hatte über den Polizeinotruf von massiven Missachtungen gegen die aktuellen Auflagen in der Halle berichtet. An der Meisterschaft nehmen rund 40 Sportler in verschiedenen Altersklassen teil. Ausgetragen werden Rennen in mehreren Disziplinen, die zu einer sog. Omniumswertung zusammengezählt werden. Informationen zu beiden Veranstaltungen sind zeitnah im Internet unter www.rsg-augsburg.de abrufbar.

Gez.

A. Hofstetter / RSG Augsburg

Sprintercup 2020 – Startliste und Zeitplan

Startliste

Zeitplan

1 2 3 44

© feinesoftware.de 2016, powered by

WP-Logo