Schnelle Runden drehn

Keine Lust aufs Wintertraining im Freien? Auf der überdachten Radrennbahn in Augsburg verfliegen die Kilometer im Nu' - egal ob es draußen regnet oder schneit! Interessiert? Dann einfach Kontakt mit uns aufnehmen und Termin vereinbaren!

Daten zur Radrennbahn

Länge: 200 Meter
Baujahr: 1988
Material: Holz
Geschlossene Halle
Ganzjähriger Betrieb

Erfolge für Augsburger Radsportler

(ahof) 2 Siege konnten am vergangenen Wochende die beiden Aushängeschilder Markus Reich und Michael Spieß der RSG Augsburg für den Verein erringen.

Markus Reich, der in diesem Jahr nach seinem von der ehemaligen Verbandsspitze des Bayer. Radsportverbandes erzwungenen Wechsel im vergangenen Jahr wieder zur RSG Augsburg zurückgekehrt ist, sicherte sich mit klarem Vorsprung den Sieg beim Radkriterium im Olympiagelände in München am gestrigen Sonntag. Mit diesem Sieg ist er in die A-Klasse, die höchste Leistungsklasse im Radsport nach den Elitefahrern, aufgestiegen. Nach seiner Rückkehr nach Augsburg war es gelungen, ihm eine Startmöglichkeit im Team der Stuttgarter Hofbräuradler zu vermitteln. Mit diesem Team hat er die Möglichkeit an Welt-Cup-Rennen und großen Rundfahrten teilzunehmen. Sein nächsten Einsatz führt ihn hierbei zur über 9 Etappen führenden Thüringen-Rundfahrt.

Einen weiteren Sieg gab es für den Radsprinter Michael Spieß beim Spurt in den Mai auf der Radrennbahn Büttgen. Er konnte sich dort gegen starke Konkurenz aus Tschechien und den Niederlanden im Keirinrennen durchsetzen. Für ihn geht es nach einem nun anschließenden Nationalmannschaftslehrgang bei einer Bundessichtung um wichtige Punkte für die Nominierung zur Europameisterschaft im Juli in Italien.

Beide Sportler werden nach Möglichkeit auch die ihnen bei den verschiedenen Bahnrennen auf der Augsburger Rennbahn gebotenen Startmöglichkeiten wahrnehmen. So werden sie mit Sicherheit beim Start zur 2. Etappe des Eckerlein-Cup am 18.5.2005 anwesend sein.

© feinesoftware.de 2016, powered by

WP-Logo