Schnelle Runden drehn

Lust auf einige Runden auf der Radrennbahn? Dann einfach Kontakt mit uns aufnehmen und Termin vereinbaren!

Jetzt Anmelden!

Daten zur Radrennbahn

Länge: 200 Meter
Baujahr: 1988
Material: Holz
Geschlossene Halle
Ganzjähriger Betrieb

Die Sicherheit von Sportlern und allen Besuchern der Radrennbahn liegt uns sehr am Herzen! Darum haben wir ein Schutz- und Hygienekonzept ausgearbeitet. Wir bitten darum, die Hinweise und Maßnahmen zu beachten. Vielen Dank!
Bahn-Nationalmannschaft trainierte auf der Radrennbahn Augsburg

Das Nationalteam des BDR mit rund 15 Bahnradsportlern bereitete sich in den vergangenen Tagen auf der Radrennbahn Augsburg für die Wettkämpfe bei der anstehenden Europameisterschaft in München vor. Wegen der Bahnlänge von 200 m war das Augsburger Holzoval ideal für die Vorbereitung. Die Bahn in München hat ebenfalls nur eine Länge von 200 Metern. Neben den Bundestrainern Jan van Ejiden, Tim Zühlke und Andre Korff waren Olympiasieger und amtierende Welt- und Europameister zu dem Trainingslehrgang nach Augsburg gekommen.

Anfänglich war die Umstellung von den 250 Meter der normalen Bahn auf die 200 Meter der Augsburger Rennbahn die größte Herausforderung für die Sportler. Im Lauf der Tage gewöhnten sich die Sportler dann an die kurze Bahn und die vom Diagnosetrainer Dr. Peter Müller akribisch festgehaltenen Zeit wurden entsprechend besser. Die anwesenden Mechaniker hatten alle Hände voll zu tun, um die zwischen den Sportlern und den Trainern abgestimmten Übersetzungen zwischen den einzelnen Trainingsdurchgängen zu wechseln.
Dazwischen mussten dann auch noch die verschiedenen Messdaten der Leistungsparameter an den Kurbelsätzen der FES – Räder ausgelesen und in den Trainer – PC`s eingelesen und analysiert werden.
Für die täglich in der Halle anwesenden Zuschauer war es hochinteressant einen Einblick in die Trainingsmethoden der Nationalfahrer zu bekommen. Einheiten hinter dem Derny und
Startübungen aus den Startmaschinen rundeten die verschiedenen Formen des Trainings ab.

Vor der Abfahrt am gestrigen Montag nach München zeigten sich sowohl die Sportler als auch die Trainer mit den Möglichkeiten bei der Radrennbahn Augsburg sehr zufrieden. Für die Radrennbahn Augsburg und die RSG Augsburg waren diese Tage auch Neuland, aber die Organisation der Maßnahme hat sich auf jeden Fall gelohnt. Der Verein wünscht allen Sportlern und den Trainern für die Europameisterschaft viel Glück, sowie sportlichen Erfolg und hoffentlich auch den Gewinn von Edelmetall.

Rad-Nationalteam bereitet sich in Augsburg auf die EM vor

 

Die Nationalmannschaft des Bund Deutscher Radfahrer bereitet sich derzeit im Velodrom an der Eisackstraße auf die in rund 2 Wochen beginnende Europameisterschaft in München vor.

Unter der Leitung der 3 Bundestrainer Andre Korff, Tim Zühlke und Jan von Eijden sind rund 20 Sportler, darunter auch Olympiasiegerin wie Lisa Brennauer und Weltmeisterin Emma Hinze, derzeit auf der Radrennbahn Augsburg bei einem Vorbereitungslehrgang auf der Bahn.

Bis zum 8. August findet das Training in der Regel vormittags ab 10 Uhr und nachmittags ab 15 Uhr in wechselnder Besetzung statt. Der Zutritt zur Halle ist möglich, da es sich um ein öffentliches Training handelt. Für Zuschauer steht die Tribüne offen, der Zugang zum Innenraum ist nicht möglich. Eine FFP 2 Maske muss beim Betreten bzw. beim Aufenthalt in der Halle von den Zuschauern getragen werden.

Kein Freies Training bis Ende August

Bitte beachten: Vom 29.07. bis zum 31.08.2022 findet kein Freies Training statt.

1200km von Augsburg nach Nizza

 

Unser Mitglied Klaus Hirschbühl ist vielen als Bahndienstler und als Rennarzt bekannt. In seinem Urlaub hat er zusammen mit drei Freunden eine Fernfahrt mit dem Rennrad unternommen.

In den ersten drei Tagen fuhren Florian (ab Augsburg) und Klaus (ab Immenstadt) nach Martigny und machten dort einen Tag Pause. Dann stießen Achim und Mathias dazu und die vier  fuhren in den folgenden vier Tagen nach Nizza.

Dabei bewältigten sie mehr als 1200 km 22000 Hm und haben folgende Pässe überquert:

Riedbergpass, Faschinajoch, Kerenzerberg, Klausenpass, Furkapass, Col de la Forclaz, Col de Montets, Les Saisies, Cormet de Roselend, Col de l´Iseran, Aussois, Col du Télégraphe, Col du Galibier, Col de Vars, Cime de la Bonette, Aspremont.

Nach dem Klick auf „mehr“ gibt es weitere Bilder der Reise.

(mehr …)

Impressionen von der Vereinsmeisterschaft 2022

(mehr …)

1 2 3 108

© feinesoftware.de 2016, powered by

WP-Logo