Schnelle Runden drehn

Keine Lust aufs Wintertraining im Freien? Auf der überdachten Radrennbahn in Augsburg verfliegen die Kilometer im Nu' - egal ob es draußen regnet oder schneit! Interessiert? Dann einfach Kontakt mit uns aufnehmen und Termin vereinbaren!

Jetzt Anmelden!

Daten zur Radrennbahn

Länge: 200 Meter
Baujahr: 1988
Material: Holz
Geschlossene Halle
Ganzjähriger Betrieb

Die Sicherheit von Sportlern und allen Besuchern der Radrennbahn liegt uns sehr am Herzen! Darum haben wir ein Schutz- und Hygienekonzept ausgearbeitet. Wir bitten darum, die Hinweise und Maßnahmen zu beachten. Vielen Dank!
Radsportlerin startet in der Bundesliga

(ahofst) Durch sportliche Erfolge in der vergangenen Saison ist es der 20 jährigen Praktikantin Anna Beyer von der RSG Augsburg und dem sportlichen Leiter Jörg Grüner gelungen, die Verantwortlichen des Frauen-Radteams Stuttgart zu überzeugen, die ambitionierte Radamazone in das dortige Bundesliga-Radteam aufzunehmen.

Für Anna Beyer, die weiter für die RSG Augsburg startet, ist es die erste Saison in einem Rennteam, das sich die Förderung des Frauenradsportes an die Fahnen geschrieben hat und dabei jedoch auch die schulischen und beruflichen Akzente nicht aus den Augen verliert. Wegen dem angestrebten Studienplatz ist eine professionelle Ausübung des Radsportes für das Talent aus den Reihen der RSG Augsburg nicht möglich.

Die ehrgeizige Sportlerin, die ihre Schwerpunkte sowohl auf der Straße als auch auf der Radrennbahn setzt, stehen im Verlauf der kommenden Saison mehrere Rundfahrten im benachbarten Ausland und die Teilnahme an der Bundesligarennserie genauso auf dem Plan, wie der Start bei der Deutschen Bahnmeisterschaft in Cottbus.

Bei den ersten Rennen der Saison stand für sie der Einsatz als Helferin im Team im Vordergrund, jedoch gelang ihr vor 2 Wochen mit einem 2. Platz beim Rundstreckenrennen in Altenstadt bei Schongau auch bereits wieder ein Achtungserfolg. Am vergangenen Wochenende war ihr Einsatz beim 2-tägigen Wertungsrennen der Radbundesliga in Karbach geplant, jedoch musste sie dort bereits am 1. Tag verletzungsbedingt aufgeben. Ein Autofahrer hatte sie beim Straßentraining übersehen und war mit ihr kollidiert. Dabei war nicht nur das Wettkampfrad zu Bruch gegangen, sonder die Sportlerin hatte sich auch noch mehrere Prellungen und Schürfwunden zugezogen, die beim Start noch nicht ausgeheilt waren.

Am Pfingstwochenende ist Allrounderin mit ihrem Team in Gütersloh, Köln und Holland im Einsatz, um dort neben Erfahrung in großen Straßenrennen auch die Farben des Teams Stuttgart und ihres Vereines, der RSG Augsburg, zu vertreten.

© feinesoftware.de 2016, powered by

WP-Logo