Schnelle Runden drehn

Keine Lust aufs Wintertraining im Freien? Auf der überdachten Radrennbahn in Augsburg verfliegen die Kilometer im Nu' - egal ob es draußen regnet oder schneit! Interessiert? Dann einfach Kontakt mit uns aufnehmen und Termin vereinbaren!

Jetzt Anmelden!

Daten zur Radrennbahn

Länge: 200 Meter
Baujahr: 1988
Material: Holz
Geschlossene Halle
Ganzjähriger Betrieb

Die Sicherheit von Sportlern und allen Besuchern der Radrennbahn liegt uns sehr am Herzen! Darum haben wir ein Schutz- und Hygienekonzept ausgearbeitet. Wir bitten darum, die Hinweise und Maßnahmen zu beachten. Vielen Dank!
Platz auf der Siegertreppe nur knapp verfehlt

(ahof) Für alle vollkommen überraschend kam die noch nicht 17 jährige Schülerin Liza Helfen von der RSG Augsburg bei den Deutschen Bergmeisterschaften in Ramsau bei Berchtesgaden in der Juniorinnenklasse auf den 4. Rang.

Liza Helfen, deren eigentlicher Schwerpunkt im Zeitfahren und in der Bahnverfolgung liegt, wurde bei dem zur Radbundesliga zählenden Rennen im Spurt der Spitzengruppe nur knapp geschlagen. Sie bestreitet die Wertungsrennen im bayerischen Team RG Silverlit Bayern/Sachsen Anhalt und ist dort derzeit nach den 4 bisher ausgetragenen Wertungsrennen beste Teilnehmerin auf dem 9. Rang. Das Rennen, das von allen Sportlern und Sportlerinnen als sehr schwer bezeichnet wurde, verlangte von den Teilnehmern alles ab, da es unter anderem einen ca. 3 km langen Anstieg mit bis zu 18 % Steigung zu bewältigen gab.

Die talentierte Sportlerin, die im vergangenen Herbst zur RSG Augsburg gewechselt ist, hatte in diesem Jahr bereits ein schweres Straßenrennen in Schönaich bei Stuttgart gewonnen und bei der 1. Sichtung zur Nominierung für die Teilnahme an der Juniorenweltmeisterschaft eine gute Figur abgegeben. Die in der Frauenklasse startende RSG-Sporterlin Anna Beyer kam bei der Bergmeisterschaft auf den 32. Rang und belegt in der Gesamtwertung der Radbundesliga derzeit den 31. Rang unter 86 in Wertung befindlichen Frauen. Diese Leistung ist umso erstaunlicher, als

die Studentin hier gegen teilweise unter Profibedingungen fahrende Sportlerinnen der deutschen Frauenradsportszene antreten muss.

Ebenfalls einen 4. Platz gab es bei der Meisterschaft für einen weiteren Augsburger Radsportler. Igor Gerling von den E-Racern belegte mit fast 9 Minuten Rückstand auf den überlegenen Sieger Dominik Nerz aus Baden Württemberg den bei einer Meisterschaft undankbaren 4. Platz.

© feinesoftware.de 2016, powered by

WP-Logo