Schnelle Runden drehn

Keine Lust aufs Wintertraining im Freien? Auf der überdachten Radrennbahn in Augsburg verfliegen die Kilometer im Nu' - egal ob es draußen regnet oder schneit! Interessiert? Dann einfach Kontakt mit uns aufnehmen und Termin vereinbaren!

Jetzt Anmelden!

Daten zur Radrennbahn

Länge: 200 Meter
Baujahr: 1988
Material: Holz
Geschlossene Halle
Ganzjähriger Betrieb

Die Sicherheit von Sportlern und allen Besuchern der Radrennbahn liegt uns sehr am Herzen! Darum haben wir ein Schutz- und Hygienekonzept ausgearbeitet. Wir bitten darum, die Hinweise und Maßnahmen zu beachten. Vielen Dank!
6 Medaillen für Augsburger Bahnradsportler

(ahof) Erfolgreich verliefen für die Sportler der RSG Augsburg die Titelkämpfe der Bayersichen Bahnradsportler auf Ihrer Rennbahn an der Eisackstraße. Für Sebastian Haslach, Jürgen Knupe und Ramona Weiß gab es insgesamt 6 Medaillen in den 21 Entscheidungen.

Bayrische Meisterschaft 2009

Bayrische Meisterschaft 2009

Erfolgreichster Teilnehmer der die Titelkämpfe veranstaltenden RSG Augsburg war der Jugendfahrer Sebastian Haslach, der sich 2 mal Gold und 2 mal Silber in 5 Entscheidungen der Jugendklasse sicherte. Mit einer sehr guten Zeit von 2:25,59 Minuten holte er sich den Sieg in der 2000 m Einerverfolgung. Zusammen mit Fabian Schormair aus Aichach, sowie Dominik König und Michael Müller aus Mindelheim wurde er auch Verfolgungsmannschaftsmeister über 3000 Meter. Im Sprint und im Punktefahren errang Sebastian Haslach jeweils den 2. Platz und damit die Silbermedaillen.

Die Meringer Schülerin Ramona Weiß, griff erst am Samstag in die Titelkämpfe ein. Erstmals wurden für weibliche Schülerinnen eigene Titelkämpfe in Form eines Mehrkampfes mit 2 Disziplinen ausgetragen. Neben einem 40 Runden Punktefahren wurde auch ein Zeitfahren über 1000 m ausgetragen. Diese Distanz gilt als einer der schwersten Wettkämpfe im Bahnradsport. Neben Ramona Weiß hatte auch Ihre „Angstgegnerin“, die amtierende Deutsche Straßenmeisterin Anna Knauer aus Weißenburg gemeldet. Nachdem Ramona Weiß das Zeitfahren als 1. Wettbewerb mit rund 3 Sekunden Vorsprung auf Anna Knauer deutlich gewonnen hatte, konnte sie etwas beruhigter am Nachmittag an den Start zum Punktefahren gehen. In einem von Taktik geprägten Rennen sicherte sich die Schülerin überlegen 2 Wertungen und gewann damit das Punktefahren ebenfalls. In der Adition der Erfolgspunkte aus beiden Wettbewerben stand sie somit als 1. Bayerische Omniumsmeisterin der weiblichen Schülerinnen fest.

In der Seniorenklasse wurde ebenfalls ein Omnium ausgetragen. Hier wollte der Motorsportingenieur Jürgen Knupe aus München, der ebenfalls für die RSG Augsburg an den Start geht, der Jugend nicht nachstehen. In der Adition der Punkte aus der Verfolgung und dem Punktefahren kam Jürgen Knupe auf den 3. Rang und sicherte sich damit die Broncemedaille.

Durch die Erfolge bei den Meisterschaften steht für Ramona Weiß als nächsten großer Wettkampf die Teilnahme an der internationalen Kids-Tour in Berlin an und für Sebastian Haslach geht es bereits am kommenden Wochenende mit einer BRV-Verbandsauswahl zur Deutschen 2er-Mannschaftsmeisterschaft nach Köln. Die Kids-Tour in Berlin findet Mitte August statt und ist die größte internationle Nachwuchsveranstaltung mit Teilnehmern aus mehreren Staaten Europas.

© feinesoftware.de 2016, powered by

WP-Logo