Schnelle Runden drehn

Keine Lust aufs Wintertraining im Freien? Auf der überdachten Radrennbahn in Augsburg verfliegen die Kilometer im Nu' - egal ob es draußen regnet oder schneit! Interessiert? Dann einfach Kontakt mit uns aufnehmen und Termin vereinbaren!

Jetzt Anmelden!

Daten zur Radrennbahn

Länge: 200 Meter
Baujahr: 1988
Material: Holz
Geschlossene Halle
Ganzjähriger Betrieb

Die Sicherheit von Sportlern und allen Besuchern der Radrennbahn liegt uns sehr am Herzen! Darum haben wir ein Schutz- und Hygienekonzept ausgearbeitet. Wir bitten darum, die Hinweise und Maßnahmen zu beachten. Vielen Dank!
Rapp-Cup Finale auf der Radrennbahn Augsburg

Am Ende der Radsaison ging es noch einmal heiß her auf der Radrennbahn Augsburg.

Beim 8-ten und letzten Rapp-Cup der Saison 2012 lieferten sich die Rennfahrer und -innen heiße Duelle. Die Konkurrenz hinter sich lassen konnte Ramona Weiß (RSG Augsburg) bei den U19w. Sie siegte auch in der Gesamtwertung souverän.

Tim Wollenberg bzw. Noah Rupp Laxgang von den E-Racers Augsburg hießen die Sieger beim Punktefahren in den Klassen U13m und U15m. Bei den U17m siegte Patrick Haller (RSC Ingolstadt) sowie bei den U19m Dominik König (VC Mindelheim). Bei den Männern, auch Eliteklasse genannt gewann Arnold Fiek (SC Vöhringen) vor Michael Englmeier (Team Mailis.de). Markus Pfisterer bezwang Jürgen Knupe (beide RSG Augsburg) bei den Senioren und sicherte sich damit nach der Tageswertung auch die Gesamtwertung.

Zusammenfassend über die Saison hinweg beteiligten sich 45 Rennradfahrer aus Nah und Fern an dem Spektakel wie die Brüder Wauch aus Österreich oder aus Schottland Matthias Barnet. Mit dabei auch einige noch ohne Lizenz Fahrende. Daniel Schrag siegte vor Leon Angermeier (beide RSG Augsburg) bei den U11m und bei den U13m setzte sich Timo Micheler vor Robin Weber (beide RSG Augsburg) durch. Janina Micheler gewann vor Isabel Micheler (beide RSG Augsburg) die Wertung U15w.

Bei den Lizenzfahrern gewann Sofie Mangertseder (Rottaler RSV) vor Fee Grad (RSV Irschenberg) die Punktewertung U17w. Eine Kategorie weiter oben, bei den U19w, siegte Ramona Weiß (RSG Augsburg) vor Tatjana Paller (Equipe Velo Oberland). Bei den männlichen Fahrern setzte sich Tim Wollenberg (E-Racers Augsburg) vor Markus Fischer (RSG Augsburg) bei den U13m durch. Die Gesamtwertung beim U15m Punktefahren gewann Noah Rupp-Laxgang (E-Racers Augsburg). Manuel Fischer (RSG Augsburg) erreichte einen guten 4-ten Platz bei den U17m, es siegte dort Patrick Haller (RSC Ingolstadt) knapp vor Florian Gindhart (TSV Oberammergau) mit nur 3 Punkten Vorsprung. Der österreicher Tobias Wauch (ÖAMTC Rankweil) gewann vor Dominik König in der Kategorie U19m und Michael Englmeier (Team Mailis.de) vor Tobias Diepold (RSC Ingolstadt) bei den Männern.

Im Rahmen der Abend Rennen fand auch der Peter-Krauss-Zeitfahrcup 2012 statt. Dabei geht es um den Kampf gegen die Uhr. Je nach Alter gilt es eine bestimmte Strecke so schnell wie möglich zu absolvieren. Gestiftet wird der Preis von der Witwe des Hallenerbauers Peter Krauss. Die schnellsten dabei waren Martin Meiler und Florian Gindhart (beide TSV Oberammergau) in den Kategorien U15m bzw. U17m. Tobias Wauch (ÖAMTC Rankweil) und Domink König (VC Mindelheim) fuhren über unterschiedliche Distanzen jeweils die beste Zeit bei den U19m. Bei den Frauen waren Sofie Mangertseder (Rottaler SV, U17w) und Ramona Weiß (RSG Augsburg, U19w) die Besten. Als Teilnehmer ohne Lizenz fuhr Daniel Schrag über die 500m eine Zeit von 54,99s wäre noch zu erwähnen.

Am Ende der Rennen fand noch die Siegerehrung durch Herrn Georg Rapp (Sponsor Brauerei Rapp) statt. Er sicherte durch seine Zusage auch die Austragung des 19-ten Rapp-Cups im nächsten Jahr! Für die Fahrer heißt es nun durchschnaufen, sich erholen und im Winter dann den Grundstein zu schaffen um auch nächste Saison auf der Radrennbahn erfolgreich die Runde zu drehen. (norlies)

© feinesoftware.de 2016, powered by

WP-Logo