Schnelle Runden drehn

Lust auf einige Runden auf der Radrennbahn? Dann einfach Kontakt mit uns aufnehmen und Termin vereinbaren!

Jetzt Anmelden!

Daten zur Radrennbahn

Länge: 200 Meter
Baujahr: 1988
Material: Holz
Geschlossene Halle
Ganzjähriger Betrieb

Die Sicherheit von Sportlern und allen Besuchern der Radrennbahn liegt uns sehr am Herzen! Darum haben wir ein Schutz- und Hygienekonzept ausgearbeitet. Wir bitten darum, die Hinweise und Maßnahmen zu beachten. Vielen Dank!
Bahnradfahrer kämpfen um die Siege beim Helmut-Micheler-Bahnpreis 2014
Micheler Preis 2014

Helmut Micheler mit der jüngsten Teilnehmerin Emely Schrag (9 Jahre) von der RSG Augsburg und Phil Gith

(navo) Begeisterte Zuschauer und einen zufriedenen Sponsor gab es bei dem Bahnrennen um den Helmut-Micheler-Bahnpreis 2014. Der als Sportförderer weit über die Grenzen Augsburgs hinaus bekannte Helmut Micheler, hat es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen, die Bahnradsportler auf der Radrennbahn Augsburg anlässlich seines 82. Geburtstages mit Preisen und Prämien zu fördern.
Die Rennen wurden im Rahmen des 5. Renntages der Abendbahnrennen um den Brauerei-Rapp-Bahncup 2014 ausgetragen. Sportler in allen Altersklassen waren in einem Jagdrennen, einem Rundenrekordfahren und einem Punktefahren am Start. Alle Disziplinen wurden in einer Omniumswertung zusammengezählt und daraus die Sieger ermittelt. Diese waren unter anderm Tim Wollenberg von den E-Racers Augsburg, Max Hamberger aus Regensburg und Patrick Haller aus Ingolstadt.
Die Abendbahnrennen erfreuen sich in diesem Jahr nicht nur bei den Zuschauern großer Beliebheit. Mit derzeit bereits rund 70 Startern in allen Altersklassen sind in diesem Jahr fast doppelt so viel Sportler am Start wie in den vergangenen Jahren. Unter den Teilnehmern befand sich auch bereits der Juniorenweltmeister Manuel Porzner aus Ansbach. Gerade in den Nachwuchsklassen U 13, U15 und U 17 sind teilweise über 1 Dutzend Sportler aus ganz Bayern am Start. Erfreulich ist auch die Tatsache, dass die verantwortlichen Landestrainer Fritz Fischer, Stefan Stork und Claudia Meyer bei den Rennen anwesend sind und den jungen Sportlern entsprechende Hinweise geben. Durch die intensive Arbeit der Trainer mit den Sportlern im Bahnbereich stellten sich auch bereits Erfolge wie z. B. 3 Deutsche Meistertitel im Omnium ein.
Im Rahmen der Siegerehrung, die von Helmut Micheler vorgenommen wurde, kündigte der Gönner an, auch im kommenden Jahr aus Anlass seines Geburtstages wieder ein Bahnrennen, bei dem vor allen Dingen wieder Nachwuchssportler am Start sind, finanziell zu unterstützen. Vor der Sommerpause stehen noch 2 Renntage am 9. und 23.7. auf dem Programm. Infos gibt es auch unter www.rsg-augsburg.de.

© feinesoftware.de 2016, powered by

WP-Logo