Schnelle Runden drehn

Keine Lust aufs Wintertraining im Freien? Auf der überdachten Radrennbahn in Augsburg verfliegen die Kilometer im Nu' - egal ob es draußen regnet oder schneit! Interessiert? Dann einfach Kontakt mit uns aufnehmen und Termin vereinbaren!

Jetzt Anmelden!

Daten zur Radrennbahn

Länge: 200 Meter
Baujahr: 1988
Material: Holz
Geschlossene Halle
Ganzjähriger Betrieb

Die Sicherheit von Sportlern und allen Besuchern der Radrennbahn liegt uns sehr am Herzen! Darum haben wir ein Schutz- und Hygienekonzept ausgearbeitet. Wir bitten darum, die Hinweise und Maßnahmen zu beachten. Vielen Dank!
Radsprinter machten Station in Augsburg

IMG_125768Die Spezialisten der schnellen Runden auf der Radrennbahn waren am vergangenen Wochenende zu Gast im Augsburger „Peter-Krauß-Velodrom“ an der Eisackstraße.

Rund 35 Sportler in den Altersklassen U 17, U 19 und Elite U 23, die aus Österreich und aus ganz Deutschland angereist waren, fanden sich zum zweitägigen Augsburger Sprintercup ein. Ausgetragen wurden ein Sprinterturnier und ein Keirinrennen. Beim Sprinterrennen erlebten die Zuschauer bei den fast 100 Rennen spannende Zweikämpfe, bei denen die Nachwuchsfahrer viel Erfahrung sammeln konnten. Aber auch bei den Keirinrennen wurde um jeden Zentimeter gekämpft. Die Wettkämpfe dienten den anwesenden Bundestrainern Jörg Winkler aus Frankfurt an der Oder und Carsten Bergemann aus Cottbus als Standortbestimmung für die anstehende Saison bei der es unter anderem auch um die Teilnahme an der Europameisterschaft geht.

Sprintercup 2015Wie nicht anders zu erwarten gingen die Siege u.a. an die Sprintzentren nach Brandenburg, Thüringen und Rheinland Pfalz, an denen die Sportler durch erfahrene Landesverbands- und Stützpunktrainer betreut und ausgebildet werden. Es war somit nicht verwunderlich, dass der noch im vergangenen Jahr für den Bayerischen Radsportverband startende Timo Bichler aus Passau, nach seinem Wechsel an das Sprintzentrum Kaiserslautern zu Trainer Frank Ziegler, beide Disziplinen in seiner Klasse beherrschte. Geeignete Trainer fehlen dazu in Bayern leider, obwohl mit Elias Edbauer aus Holzkirchen ein weiterer Jugendlicher sein Talent am Wochenende bewiesen hat.

Seit die RSG Augsburg mit ihren Sportlern Michael Spieß und Dominik Harzheim bewiesen hat, dass auch im Süden der Republik gute Sprinter beheimatet sind, bemühen sich der veranstaltende Verein und der Bund Deutscher Radfahrer jährlich ein Rennen auf der schnellen Holzbahn in Augsburg auszutragen. Bei einem Gespräch mit den Bundestrainern wurde vom Verein zugesichert, dass auch im kommenden Jahr wieder ein Sprintertag in Augsburg stattfinden wird.

Erst kürzlich stattete der Sportdirektor des Bund Deutscher Radfahrer, Patrick Moster, der Rennbahn einen Besuch ab. Ihm wurden dabei vom Vorsitzenden der RSG Augsburg, Albert Hofstetter, die vorhandenen Möglichkeiten der einzigen Radrennbahn Süddeutschlands aufgezeigt. Maßnahmen zur intensiveren Nutzung werden derzeit geprüft, wobei eine besondere Verantwortung hierfür dem Landesverband Bayern zufällt.
Die Rennen auf der Radrennbahn Augsburg werden am 13.5.2015 mit einem weiteren Lauf der Abendbahnrennen um den Brauerei-Rapp-Bahn-Cup 2015 fortgesetzt.

© feinesoftware.de 2016, powered by

WP-Logo