Schnelle Runden drehn

Keine Lust aufs Wintertraining im Freien? Auf der überdachten Radrennbahn in Augsburg verfliegen die Kilometer im Nu' - egal ob es draußen regnet oder schneit! Interessiert? Dann einfach Kontakt mit uns aufnehmen und Termin vereinbaren!

Daten zur Radrennbahn

Länge: 200 Meter
Baujahr: 1988
Material: Holz
Geschlossene Halle
Ganzjähriger Betrieb

Rennsaison auf der Radrennbahn Augsburg beendet

(ahofst) Mit dem letzten Rennen des Brauerei-Rapp-Bahn-Cups ging die Rennsaison 2018 im Augsburger „Peter-Krauß-Velodrom“ zu Ende. In den vergangenen 6 Monaten wurden auf dem Holzoval an der Eisackstraße 11 teilweise internationale Bahnrennen ausgetragen.

Neben der Bayerischen Bahnmeisterschaft anfangs Juni war der Höhepunkt der diesjährigen Saison der Augsburger Sprintercup. Bei der 2-tägigen internationalen Veranstaltungen wurden vom Bundestrainer Jörg Winkler die Teilnehmer an der Juniorenweltmeisterschaft in Aigle / Schweiz nominiert. Die entsprechend hoch motivierten Teilnehmer verbesserten während der Rennen 5, teilweise seit mehreren Jahren bestehende Bahnrekorde.

Bei dem in diesem Jahr zu 24.mal ausgetragenen Brauerei-Rapp-Bahn-Cup mit seinen insgesamt acht Renntagen beteiligten sich rund 60 Sportler. In der untersten Klasse der U 11 konnten sich dieses Jahr Emily Wagenstetter (RSV Rosenheim) den Sieg sichern. Die anderen Klassensiegerinnen waren Liv Baacke (RSG Augsburg) in der Klasse U 15, Paulina Peiker (RSV Irschenberg) in der Klasse U 17, Valentina Fuchs (ebenfalls RSV Irschenberg) in der Klasse U 19, sowie Eva Bartelmes (RV Union Nürnberg) in der Klasse U 23. Selbst die Medaillengewinnerin bei der diesjährigen Bahnweltmeisterschaft, Anna Knauer (RC Germania Weißenburg) , bestritt einen Renntag zur Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft. Anna Knauer gehört ebenso wie Tim Wollenberg von den E-Racers Augsburg der Sportfördergruppe der Bayer. Polizei in Dachau an.

In den männlichen Klassen gingen die Siege in der Klasse U 13 an Nico Wollenberg (E-Racers Augsburg), an Mauro Brenner (RSG Ansbach) in der Klasse U 15, an Daniel Schrag (ebenfalls RSG Ansbach) bei der Jugendklasse U 17, sowie an Henri Uhlig (RSC Kelheim) in der Klasse U 19. In der Eliteklasse siegte Marc Dengler (RSV Irschenberg) und Dennis Janele (RSG Augsburg) war in der Masterklasse erfolgreich.

In den anstehenden Wintermonaten wird die Rennbahn wieder von einem großen Kreis von Radsportlern aus ganz Bayern und Baden Württemberg, aber auch teilweise aus dem benachbarten Ausland für Trainingszwecke genutzt. Neben dem Training in den freien Nutzungszeiten werden aber auch verschiedene Lehrgänge und anderen Maßnahmen, wie z.B. Trainingsberatung durch das Kölner sportwissenschaftliche Institut STAPS, durchgeführt. Reservierungen von Nutzungszeiten liegen bereits bis in den Sommer 2019 vor.

Informationen zu Nutzungsmöglichkeiten in den kommenden Monaten gibt es im Internet unter http://www.rsg-augsburg.de, per E-Mail unter oder unter der Rufnummer 0821/723831.

 

 

© feinesoftware.de 2016, powered by

WP-Logo