Schnelle Runden drehn

Lust auf einige Runden auf der Radrennbahn? Dann einfach Kontakt mit uns aufnehmen und Termin vereinbaren!

Jetzt Anmelden!

Daten zur Radrennbahn

Länge: 200 Meter
Baujahr: 1988
Material: Holz
Geschlossene Halle
Ganzjähriger Betrieb

Die Sicherheit von Sportlern und allen Besuchern der Radrennbahn liegt uns sehr am Herzen! Darum haben wir ein Schutz- und Hygienekonzept ausgearbeitet. Wir bitten darum, die Hinweise und Maßnahmen zu beachten. Vielen Dank!
Bayerische Bahnradsportler ermitteln ihre Meister

(ahof) Nachdem die meisten Radrennen in Bayern wegen nicht umsetzbarer Coronavorgaben und den damit verbundenen Absagen von Sponsorengeldern auch in diesem Jahr nicht stattfinden, bemühen sich die Veranstalter der beiden Radrennbahnen in Bayern einen Rennbetrieb zu organisieren.

Im Isarradstadion in Niederpöring bei Landshut und auf dem Peter-Krauß-Velodrom der RSG Augsburg fanden seit der Öffnung für den allgemeinen Sportbetrieb im Juni mehrere Bahnrennen statt. Schwierig ist es jedoch durch diverse Terminverschiebungen innerhalb des Bund Deutscher Radfahrer und des Bayerischen Radsportverbandes einen für alle Sportler günstigen Termin zu finden bzw. festzulegen. Obwohl die Bahnradsportler aus Bayern bei der erst kürzlich stattgefundenen Deutschen Omniumsmeisterschaft in Köln zu den erfolgreichsten Teilnehmern gerade in den weiblichen Klassen gehörten, nahmen an der Bayerischen Meisterschaft in dieser Disziplin nur rund 35 Sportler teil. Als einen Hauptgrund für die nicht gerade üppige Starterzahl sehen die Verantwortlichen der RSG Augsburg die Verlegung des Termins in die Urlaubs- und Ferienzeit und die Terminierung der Veranstaltung nach den Deutschen Meisterschaft. Normal ist eine Landesverbandmeisterschaft ein Leistungstest vor einer Deutschen Meisterschaft. Es bleibt jedoch die Hoffnung, dass es auch im Radsport wieder einmal nach Corona normale Zeiten und verbindliche Planungen geben wird.

Die teilnehmenden Sportler zeigten in den 16 verschiedenen Rennen fairen Sport und konnten mit durchaus guten Leistungen überzeugen. Die Meistertitel gingen dabei an Sportler aus dem Bezirk Oberbayern und Mittelfranken. In die Medaillenränge fuhren aus dem Bezirk Schwaben Emily Schrag und ihr Bruder Daniel Schrag. Beide starten für das Radteam Aichach. Von der RSG Augsburg belegt Karim Mliki in der Jugendklasse den 4. Rang. Die Ergebnisse sind auf der Internetseite der Radrennbahn Augsburg unter www.rsg-augsburg.de zu finden.

Hinweise zum Ablauf der beiden in diesem Jahr noch geplanten Bahnrennen um den Brauerei-Rapp-Bahn-Cup am 25.8.21 und am 17.9.21 finden interessierte Zuschauer ebenfalls unter dieser Anschrift. Hier werden vom Verein aktuelle Vorgaben der Behörden zum Ablauf und aktuell zutreffende  Besucherregelungen veröffentlicht. Es bleibt für die anstehende Wintersaison zu hoffen, dass ein geregelter Trainingsbetrieb stattfinden kann.

 

© feinesoftware.de 2016, powered by

WP-Logo