Schnelle Runden drehn

Lust auf einige Runden auf der Radrennbahn? Dann einfach Kontakt mit uns aufnehmen und Termin vereinbaren!

Daten zur Radrennbahn

Länge: 200 Meter
Baujahr: 1988
Material: Holz
Geschlossene Halle
Ganzjähriger Betrieb

Veranstaltungen

21.06. Radrennbahn geschlossen

Bitte beachten, die Radrennbahn bleibt am 21.06.2019 geschlossen.
Vielen Dank für das Verständnis!

LVM Derny in Niederpöring

Knatternde Motoren und der Geruch von Benzin – Wenn die Gespanne aus Derny Schrittmacher und Radsportler auf der Bahn ihre Runden drehen sind Höchstgeschwindigkeiten garantiert.

Am vergangenen Wochenende fand in Niederpöring die Landesverbandsmeisterschaft Derny statt, bei der Liv Baacke aufs Podium gefahren ist. Nach einem etwas misslungenen Vorlauf, konnte sie sich im Finale den 3. Platz sichern. Auch Dennis Janele zog in den Finallauf ein, der mit einem Schnitt von 55 km/h sehr schnell ausgetragen wurde. Am Ende reichte es für den 5. Platz.

Vielen Dank an unsere Derny Piloten Matthias und Swen, die sich trotz 30°C im Schatten in die dicke Schrittmacher Montur geschmissen haben! 🛵🚴🏻‍♂️

(mehr …)

Jochen Pflederer verstorben

Plötzlich und unerwartet verstorben ist am 11. Juni 2019 der langjährige Vorsitzende des Bezirks Schwaben, Joachim „Jochen“ Pflederer.

Seit dem Bezirkstag am 20. November 1994 in Thannhausen leitete er als Nachfolger von Michael Schlumpp mit großem Engagement den zweitgrößten Bezirk im Bayerischen Radsportverband. Nach 15-jähriger Tätigkeit gab er Ende 2009 sein Amt aus Altersgründen ab. Jochen Pflederer war ein großer Freund der Radrennbahn Augsburg und setzte sich aktiv für den Ausbau der Bahn und die Weiterentwicklung des Bahnradsport und der Jugendarbeit im Bezirk Schwaben ein.

Die Geschichte des Bezirks Schwaben und der Radrennbahn wird untrennbar mit dem Namen Jochen Pflederer verbunden sein. Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Renate. Die RSG Augsburg wird Jochen Pflederer immer in ehrendem Gedenken bewahren.

 

Albert Hofstetter

RSG Augsburg

Qualifikation für 1200km Brevet „Paris-Brest-Paris“ geschafft

Selbst Knieprobleme konnten unseren Langstreckenexperten Mario Kaden nicht davon abhalten seinen zweiten 600er dieses Jahr zu finishen. Damit hat er sich für den alle 4 Jahre stattfindenden Brevet „Paris-Brest-Paris“ qualifiziert. Nicht weniger als 1200km und 10000 Höhenmeter erwarten Mario auf dem Weg von der französischen Metropole Paris bis zum Wendepunkt in der am Atlantik gelegenen Stadt Brest und zurück. Der Begriff Brevet (franz. für Prüfung) wird für Langstreckenfahrten verwendet, die nach dem Reglement des Audax Club Parisien ausrichtet werden. Auf der Kilometerprüfung muss der Radfahrer eine vorgegebene Strecke aus eigener Kraft innerhalb eines festgelegten Zeitraumes und ohne fremde Hilfe zurücklegen.

Der Startschuss für die nächste Austragung von „Paris-Brest-Paris“ fällt am 18. August 2019. Wir wünschen Mario bei seiner Teilnahme viel Spaß und Durchhaltevermögen!

(mehr …)

1 2 3 88

© feinesoftware.de 2016, powered by

WP-Logo