Schnelle Runden drehn

Keine Lust aufs Wintertraining im Freien? Auf der überdachten Radrennbahn in Augsburg verfliegen die Kilometer im Nu' - egal ob es draußen regnet oder schneit! Interessiert? Dann einfach Kontakt mit uns aufnehmen und Termin vereinbaren!

Jetzt Anmelden!

Daten zur Radrennbahn

Länge: 200 Meter
Baujahr: 1988
Material: Holz
Geschlossene Halle
Ganzjähriger Betrieb

Vorschau auf die Abendbahnrennen 2023

(ahofst) Nach dem gelungenen Auftakt beim Ländervergleichskampf im März freut sich das Team der RSG Augsburg auf den endgültigen Start der Bahnsaison auf der Rennbahn in Lechhausen. Mit der 29. Austragung des „Brauerei-Rapp-Bahn-Cup 2023“ beginnt am kommenden Mittwoch, 12.4.2023, die Abendbahnrennserie auf dem schnellen Holzoval der Peter-Krauss-Radrennbahn an der Eisackstraße. Geplant sind im Verlauf der Rennserie 7 Etappen. Die Rennserie steht zum 29. Male unter dem Patronat der Brauerei aus Kutzenhausen. Das Engagement des Sponsors stellt nach Meinung der RSG Augsburg eine Einstellung zum Bahnradsport dar, die die Veranstalter zu einem besonderen Dank veranlasst.

Geplant sind bei den Rennen Startmöglichkeiten in allen Altersklassen, wobei gerade in den Nachwuchsklassen auch nichtlizensierte Mädels und Jungs im Alter von 8 bis 14 Jahren an den Start gehen können. Ausgetragen werden alle Disziplinen des Bahnradsportes.
Zum Gesamtergebnis der Serie zählen auch die Landesverbandsmeisterschaften im Madison und im Dernyrennen. Die weiteren Renntage finden vorerst am 26. April, am 24. Mai und am 21. Juni statt. Gestartet wird jeweils gegen 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Im Mai findet neben den Abendbahnrennen am 6. Mai die Bayer. Bahnmeisterschaft im Omnium und am 13. / 14. Mai der „Augsburger Sprintercup“ um den Peter-Krauss-Preis statt. Bei diesem Rennen geht es um wichtige Punkte zur Gesamtwertung des „Emma-Hinze-Cup 2023“. Die mehrfache Welt- und Europameisterin fördert mit dem Cup den deutschen Sprinternachwuchs.

Weitere aktuelle Informationen zu den einzelnen Rennen und auch zu den Möglichkeiten für nichtlizensierte Jugendliche, sich im Bahnradsport zu versuchen, sind hier auf der Homepage zu finden.

Freies Training entfällt am 02.04.2023

Bitte beachten: Aufgrund einer Sonderbelegung entfällt das freie Training am Sonntag, den 02.04.2023. Vielen Dank für das Verständnis!

Gelungener Auftakt in die Bahnradsaison 2023

(ahof) Im Velodrom an der Eisackstraße drehten sich am vergangenen Sonntag erstmals in diesem Jahr bei einem Bahnrennen wieder die Räder. In einem kleinen Ländervergleich in den Nachwuchsklassen U 15 und U 17 gingen Sportler auf den Landesverbänden Bayern, Rheinland-Pfalz, Baden und Württemberg in einem Bahnomnium an den Start. Für die Klasse U 13 wurde ein Einlagewettbewerb durchgeführt. Unter den über 60 gestarteten Jugendlichen befanden sich in allen Altersklassen auch eine Reihe von Mädchen. Bei einem Omnium handelt es sich um ein Rennen, bei dem Wettbewerbe in verschiedenen Disziplinen ausgetragen werden. Für den jeweiligen Platz gibt es Punkt, die am Ende zu einer Gesamtwertung zusammengezählt werden. Gefahren wurden im Omnium die Disziplinen Verfolgung, Ausscheidungsfahren, Scratch und Punktefahren.

Die anwesenden Landesverbandstrainer aus Baden, Württemberg und Bayern konnten besonders bei den männlichen Startern in der Altersklasse U 17 bereits sehr gute Zeiten in der Verfolgung beobachten, die zu Hoffnungen bei der in rund 3 Wochen anstehenden Frühjahrsichtung des Bund Deutscher Radfahrer Anlass geben. Der Sportdirektor des Bayer. Radsportverbandes Fritz Fischer stellte in einem Resümee zur Veranstaltung fest, dass die Entwicklung in den am Start befindlichen Nachwuchsklassen deutlich wieder mehr eine ansteigende Tendenz hat, was auch die wieder zunehmende Zahl an Sportlern zeigt.

Mit Jolana Hosek in der Altersklasse U 13, Niklas Eicher und Emilian Ridder in der Klasse U 15, sowie David Vogt, Paula Gloning und Nico Wollenberg in der Klasse U 17, nahmen Nachwuchsfahrer der RSG Augsburg und der E-Racers Augsburg am Wettkampf teil. Jolana Hosek versuchte sich als einziges Mädchen gegen die Jungs aus Bayern und Baden zu behaupten. Niklas Eicher, der in diesem Jahr erstmals in der Altersklasse U 15 starten muss belegte Rang 6 unter den 12 Startern dieser Klasse. Paula Gloning, die bereits mehrere Erfolge bei Bahnrennen eingefahren hat, sicherte sich bei der Klasse U 17 weiblich den 2. Platz, Nico Wollenberg kam in der männlichen Klasse auf Rang 6. Zufrieden war der Sport- und Jugendleiter der RSG Augsburg, Wilhelm Hosek mit der Leistung von David Vogt. Dieser bestritt bei dem Ländervergleich sein erstes Radrennen und kam in der 2. Hälfte der 26 Starter ins Ziel.

Im weiteren Verlauf der Bahnsaison ist die Austragung von 8 Abendbahnrennen um den Brauerei-Rapp-Cup 2023, sowie die Ausrichtung des BDR-Sprintercup um den Peter-Krauss-Preis und 3 Rennen um Landesverbandsmeisterschaften geplant.

Weitere Bilder von der Veranstaltung sind auf der Facebook-Seite von Norbert Liesz Fotografie zu finden.

Südvergleich 2023

Ergebnis U13 m/w

Ergebnis U15m/w

Ergebnis U17 w

Ergebnis U17 m

Freies Training entfällt am 19.03.2023

Bitte beachten: Aufgrund einer Rennveranstaltung entfällt das freie Training am Sonntag, den 19.03.2023. Vielen Dank für das Verständnis!

1 3 4 5 6 7 116

© feinesoftware.de 2016, powered by

WP-Logo